Nessendorfer Mühle Nessendorfer Mühle
 
Aktuelles von der Nessendorfer-Mühle
 
 
"Wir sind FEINHEIMISCH und freuen uns sehr darüber!
Für uns steht der Genuss, die Qualität und damit auch die Herkunft unser Produkte im Mittelpunkt!“>>
 
Unser Betrieb ist nach KAT Zertifiziert -- Alle Infos & Zertifikate hier >>
 
 
   
Ab sofort machen wir unser Hühnerfutter selber
 
… alles zum Wohle unserer Hühner und
Ihres perfekten Bio-Eies !

Nessendorfer Mühle - Wir lieben die Natur

 
 
 
 
Aufzucht der Geschwisterküken durch die Nessendorfer Mühle.
Wir von der Nessendorfer Mühle haben angefangen männliche Küken aufzuziehen, damit sie in die Lebensmittelkreislauf integriert werden können.

Da in der Legehennenzucht männliche Küken keine Eier legen und sie auch als Masttiere den heutigen Masthähnchen unterlegen sind, finden sie keine Verwendeung. Das bedeutet, dass sie deshalb kurz nach dem Schlüpfen aussortiert werden. Für uns aber ist der Tierschutz ein zentrales Thema und eine ethisch vertretbare Lösung ein großes Anliegen. Wir glauben, auch männliche Küken haben ein Recht auf das Leben. Die Aufzucht dieser männlichen Tiere bedeutet jedoch für den Landwirt einen großen Aufwand und ein finanzielles Risiko. Die Tiere benötigen Futter, Platz , Aufmerksamkeit und sie eignen sich nur bedingt für die Fleischproduktion.
Das Problem des ökonomischen Nachteils, der durch so eine Aufzucht entsteht, wird durch einen Zuschlag pro Ei finanziert. Diese Geld geht zu 100% in die Aufzucht der Brudertiere.
Wir garantieren so bei unseren Bio Eiern JUNG & DEERN ein tiergerechtes Aufwachsen der Hähne, um neben diesen Eiern auch Fleisch zu erzeugen.
 
 
Wir sind stolz darauf, mit Hilfe unseren Kunden, ein aktiver Begleiter der artgerechten Tierzucht zu sein, denn....

Wir lieben die Natur - Ihre Nessendorfer Mühle

 
Wir haben auf dem Nachbarhof Reuterweide einen Kuhstall für Hühner umgebaut, indem jetzt die ersten Bio-Eier gelegt werden.
So sieht es dort aus:
   
   
   
Aktuelles zum Thema Vogelgrippe
Natur und Nachhaltigkeit hat auf der Nessendorfer-Mühle einen hohen Stellenwert: Auf dem Hof leben alle Hühner ausschließlich in Freilandhaltung und können auf großzügigen Wiesen scharren und im Gras picken. Bei der eigenen Hühnerfutter Herstellung verarbeiten wir das Getreide von den eigenen Feldern und achten bei den weiteren Komponenten auf regionale Produkte.
 
   
Die Biogasanlage wird ausschließlich mit Abfällen wie Hühner-, Rinder- und Pferdemist aus der Region und selbst angebauten Pflanzen wie Gras, Zuckerrüben, Triticale (eine Roggen-Weizen Kreuzung) und Mais betrieben. Die anfallende Wärme der Biogasanlage wird sinnvoll verwendet: Die Abwärme wird sowohl zum Trocknen des Getreides als auch zum Heizen der Hühnerställe und Betriebsgebäude genutzt. Der ökologisch gewonnene Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. Die Reststoffe der Biogasanlage enthalten wichtige Nährstoffe und werden in Form von natürlichem Dünger zurück aufs Feld gebracht. Damit arbeiten wir nach dem Gedanken der Kreislaufwirtschaft.
   
   
Liebe Kunden,

in unserem Stall 1 haben wir am 10. Januar neue Junghennen bekommen. Seit 14 Tagen legen sie jetzt die ersten Eier. Auch wenn sie – wie alle Hennen in Schleswig-Holstein – zur Zeit wegen der Vogelgrippe im Stall bleiben müssen, haben wir die behördliche Genehmigung, die Eier aus diesem Stall für 12 Wochen als Freilandeier zu vermarkten.

Ihre Familie Schultz
   
   
   
 
Information zur Stallpflicht unserer Legehennen
   
In Deutschland ist das Thema Vogelgrippe weiterhin präsent. Um das Risiko einer möglichen Ansteckung gering zu halten, gilt seit drei Monaten in Schleswig-Holstein eine Aufstallungspflicht. Dieses bedeutet dass unsere Hühner ausschließlich im Stall und den angrenzenden Wintergarten dürfen. Der tägliche Gang auf die Wiesen ist zur Zeit aus Gründen des Schutzes unterbunden. Daher müssen aufgrund der staatlichen Anordnung alle Freilandeier, die ab dem 4. Februar gelegt werden, als Bodenhaltungseier verkauft werden. Die Auszeichnung der Bio-Eier bleibt unverändert.

Auch wenn unsere Hühner zurzeit keinen Auslauf auf die Wiesen haben, können sie im Stall und den angrenzenden Wintergärten frei herumlaufen und haben ausreichend Platz.
   
Im folgenden einige Informationen zur aktuellen Lage:
>>
Auf der Nessendorfer-Mühle sind 10% weniger Hühner in den Ställen als gesetzlich erlaubt, um ihnen ausreichend Platz bieten zu können.
>>
Die Hühner können im Stall und den angrenzenden Wintergärten frei herumlaufen.
>>
Zur Beschäftigung und als Grasersatz stehen Raufen mit Luzerne-Heu und Picksteine zur Verfügung.
>>
Zum Schutz unserer Tiere haben wir auf unserem Hof aufwendige Biosicherheitsmaßnahmen. Dazu zählen zusätzliche Betriebs- und Personalhygiene sowie Desinfektionsmaßnahmen, wie der Kleidungs- und Schuhwechsel beim Betreten der Ställe und das Desinfizieren der Schuhe. Außerdem ist das Befahren und Betreten des Hofes für Fremdpersonen nicht gestattet.
>>
Unsere Hühner bekommen weiterhin das gewohnte qualitativ hochwertige Futter, welches wir selbst herstellen. Alle Futterinhaltsstoffe sind Gen- und Antibiotika-Frei. Weitere Informationen zu unserem eigen hergestellten Hühnerfutter finden Sie unter dem Bereich "Hühner-Futter".
Nessendorfer Mühle
 
Nessendorfer Mühle
Nessendorfer-Mühle – Und das Ei schmeckt weiterhin
   
Nessendorfer Mühle Nessendorfer Mühle
   
 
     
   
   
Nessendorfer-Mühle Nessendorfer Mühle
Jasper Schultz Tel. 04382 371
Nessendorfer-Mühle Fax 04382 490
24327 Blekendorf